Burgenland Extrem Tour 2018

Burgenland Extrem Tour 2018

 

Bei der 24 Stunden Burgenland extrem Tour 2018 am 26.01.2018 wurde der SC Neustift im Felde von Alex Strobl über die Distanz von 60 Km  dem Finaltrail von Apetlon nach Oggau vertreten.

 

Der sehr laute Startschuss fiel um 9:30 Uhr wo sich Walker als auch Läufern auf den langen Weg von Apetlon nach Oggau auf den Weg machten.

 

Die Idylle im ersten Etappenabschnitt war so einzigartig, so dass das Team bestehen aus zwei Arbeitskollegen und einer Dame aus dem Lauftreff Vösendorf die Labestation in Illmitz rasch erreichen konnten. (km 12)

Während der Trinkpause wurden ein paar Fotos zur Erinnerung gemacht und die Strategie für die nächste Etappe festgelegt.

 

 

Das 2. Ziel war Podersdorf (km 16), dort wurden nur die Trinkflaschen gefüllt und ein kleines Bier durfte zur Motivation getrunken, dann ging es rasch weiter nach Neusiedel am See.

 

In Neusiedel am See (km 24) wurde zur Stärkung eine kräftige Suppe gegessen und es wurde schon zum ersten Mal gesagt, soweit bin ich noch nie gelaufen und zum Glück halten wir uns mit der Peace zurück.

Voll motiviert wurde der Weg nach Jois ins Weingut Hillinger in Angriff genommen, auf diese Labe freuten wir uns am meisten, was wir aber nicht wussten dass dort auch ein kleines Bergstück auf uns zukommen würde, wir hatten uns noch gewundert warum manche sich nicht ganz an die Streckenführung gehalten haben. Schnell wurde uns klar warum, der Anstieg hatte es in sich, dennoch war es wert die Labestation nicht auszulassen, es gab Glühwein und ein paar Snacks.

 

Nach der Labestation Hillinger mussten wir leider das Team teilen, ein Kollege konnte nicht mehr laufen und so habe ich die Entscheidung für das Team gefällt das ich mit meinem Kollegen eine Mix aus Lauf und Walk machen werde und die anderen beiden sollen möglichst viele KM laufen.

 

Am Weg nach Purbach, machten sich auch die ersten Anzeichen von Ermüdung und Blasenbildung bemerkbar. Purbach erreichten wir im Einbruch der Dunkelheit wo wir kurz unsere beiden Teammitglieder getroffen haben, nach ein paar Worten liefen diese wieder los und wir nahmen für die letzte Etappe eine Suppe zur Stärkung.

 

Vor Antritt der Zieletappe wurden nochmals die Trinkflaschen aufgefüllt und die Stirnlampen mussten auch ihren Einsatz leisten.

Die letzte Etappe war ganz anderes als zuvor, es war schon sehr ruhig geworden, überall sah man die Lichter der Stirnlampen und die Schritte wurden auch immer schwerer.

 

Nach 8 Stunden und 25 Minuten hatten wir das große Ziel in Oggau endlich erreicht und wir bekamen die verdiente Medaille .

Auf der Finisher Bank wurden noch ein paar Fotos gemacht, bevor wir zum Finisher Bier gingen.

 

Im Ziel sah man so gut wie alle Gesichtsausdrücke, von einmal und nie wieder bis ich will gleich morgen nochmals,… es war alles dabei, unser Beschluss stand schnell fest 2019 wird nicht ohne uns stattfinden.

Ob wir 120 km oder doch wieder den Finaltrail absolvieren halten wir uns noch offen, im Moment lassen wir das setzen was wir gemeinsam erleben durften.

 

Auch am Start war Philipp Lackner über die 120km Distanz

 

Ein Tipp an die SCN Familie, es ist einen Versuch wert, die Erfahrung wird euch rechtgeben.

Bilder von Alex Strobl und Philipp Lackner

24H Burgenland Extrem Tour

 

 

   

SCN-Besucher

Heute 26 Gestern 62 Monat 848 Insgesamt 95747
   
© SCN-Maikostar

Facebook Share