Tour de Kärnten

Tour de Kärnten - Run

 

40 Kilometer, 1500 Höhenmeter auf 3 Etappen alleine diese Ausschreibung ließ Andreas Doblinger erahnen was auf in zukommen würde. Deshalb wurden neue Trainingsstrecken gesucht die den Kärntner Bergen gerecht sind.  Den schließlich sind längere Bergauf Passagen am Wagram eher selten zu finden.

Am 15. Juni 2017 begann die Reiße nach Kärnten mit Ziel Ossiacher See.  Die ersten Wege führten Andreas zur Anmeldung um die letzten Organisatorischen Maßnahmen zu setzten und die Gegebenheiten zu erkunden.

Die Gondelfahrt auf die Gerlitzen machte nochmals klar wie hart die nächsten 3 Tage werden. Dennoch nach gab es jetzt kein Zurück mehr.

Nach den Trainings am Ötscher, Jauerling und in den Felserkellergassen zeigte sich Andreas gut gerüstet für die schwierige Aufgabe.

 

Freitagabend um 19 Uhr und sommerlich Temperaturen um die 30 Grad fiel am Bodensdorfer See der Startschuss zum Halbmarathon. Andreas begann den Lauf Eher gemütlich um am Ende für das schwierigen 2km lange Teilstück mit 150 höhen Meter gewappnet zu sein.

Somit ging auch der 1.Tag zu Ende und Andreas kam nach 1h 47min in das Ziel.

Schnell essen, duschen und schlafen gehen, denn um 10 Uhr des Samstag Vormittags erfolgte in Ossiach der Start zur 2. Etappe den 12Kilometer Trail Lauf mit 1000 Höhenmetern zum Affenberg unterhalb der Burg Landskron.

Hier zeigte sich schnell wer „Bergläufer“ ist und wer nicht. Gestartet wurde in gestürzter Reihenfolge des Vortags. Andreas war nachdem Halbmarathon noch an der 25igsten Stelle gelegen musste jedoch hier Einbußen hinnehmen. Der Trail lauf endete für Andreas nach 1h22min

Sonntag stand der letzte der 3 Läufe an, müde Beine mit Blasen und fast keine Kräfte mehr so kam Andreas zum Start des 5km Berglauf mit 500Hm. Der Start erfolgte in 2er Teams da die Strecke durch Unwegsames Gelände und enge Schluchten den Berg hinauf führten. Die Teilnehmer mussten am Weg zum Ziel Holzbrücken, Holzleitern und einige Felsen überwinden.

Drei Tage lang Schmerzen, brennende Oberschenkel, usw. aber Andreas Doblinger schaffte es als 42igster nach 42:05 min in das Ziel. Ursprünglich waren 50 an den Start gegangen, jedoch wurden es von Tag zu Tag weniger.

Andreas beendete die Tour  auf den 36. Gesamtrang.

Trotz aller Strapazen war es eine super Veranstaltung, perfektem Wetter und eine Erfahrung mehr!

Nicht nur Andreas war in Kärnten sportlich unterwegs sondern auch Tochter Sarah und Lebensgefährtin Sabine Hödl. Beide starteten am Freitag um 18.30 Uhr in Heiligengestade zum Volkslauf über 7km nach Ossiach, Sabine mit Smovey und Sarah laufend.

Dies war für beide die längste Strecke die sie je in einen Wettkampf zurücklegten. Sarah mit ihren 10 Jahren lieferte eine Top Leistung  ab und kam nach 43:40min als 47. Dame ins Ziel. Sabine wurde in der Walkingwertung Gesamt 19te und bei den  Damen 11te und beendete nach 1:04:37 Std das Rennen.

                                                                                                                       

 

   

SCN-Besucher

Heute 2 Gestern 27 Monat 877 Insgesamt 40650
   
© SCN-Maikostar

Facebook Share